Logo Logo

www.easyprax.de

Installation KV-Connect

KV-Connect ist eine von der KBV bereitgestellte Kommunikationssoftware und läuft nach Installation (s.u.) im Hintergrund Ihres Computersystems ab. KV-Connect regelt den gesicherten und verschlüsselten Datenaustausch mit dem Server Ihrer KV.

Installation

[NUR INTERN:] Installation der aktuellen Distributionsversion von KV-Connect

Wichtig: Nachfolgende Angaben richten sich ausschließlich an spezialisiertes Fachpersonal und dürfen nicht von Computerlaien ausgeführt werden. Unsachgemäße Ausführung kann Ihr Betriebssystem beschädigen!

  1. KV-Connect Download: von Partnerportal der KV Telematik GmbH, Rubrik "Downloads": de.kvconnect.distribution.universal-4.5.0-install.zip (3.7.2019)
  2. Extrahieren nach c:\dialog_m
    Der Extraktionsordner ist ein Unterordner des EASYPRO-Arbeitsordners c:\dialog_m.
    Er lautet c:\dialog_m\KV-Connect (auf dem Haupt-PC der Praxis).
  3. Voraussetzung ist die Installation von Java 8 (32-Bit-Version) auf dem PC. (Laut Telematik soll die zum PC passende 32- oder 64-Bit-Version genommen werden. Entsprechend müßten dann auch nachfolgend andere Java-Parameter genommen werden.)
  4. In den Dateien
    • KV-Connect\install.KVCC.bat sowie
    • KV-Connect\bin\startup.bat
    muß unbedingt vor jeglichem Aufruf die Umgebungsvariable JAVA_HOME auf das aktuelle Java-Verzeichnis gesetzt werden. Hierzu wird oben in der jeweiligen Datei eingetragen:
    SET JAVA_HOME=\Program Files (x86)\Java\jre1.8.0_201
    
    bzw. statt jre1.8.0_201 der tatsächlich vorhandene Java-Ordnername.

    (Alternativ könnte JAVA_HOME auch in Windows unter Systemsteuerung -> System -> Erweiterte Systemeinstellungen -> Umgebungsvariablen eingetragen werden. Wir bevorzugen aber obige, nicht in das Betriebssystem eingreifende Lösung.)
  5. Evtl. als ersten Befehl @ECHO on in die Bat-Dateien eintragen, damit alle Ausgaben mitverfolgt werden können.
  6. Aktuelle Installationsbeschreibung auch hier: Link.

    Per Win-Eingabeaufforderung wird install.KVCC.bat im Ordner c:\dialog_m\kv-connect aufgerufen bzw. gestartet.

    Jetzt besteht die Möglichkeit, zwischen zwei Installationsarten zu wählen. Bitte "KV-Connect-User-Client" wählen, indem Sie 1 eintippen und bestätigen.



    Wählen Sie, ob die Konfiguration aus einer bereits bestehenden Installation übernommen werden soll. Wir behandeln im weiteren den Fall [2], also hier "2" eingeben:



    Sie können nun zwischen dem Referenz System 1, dem Referenz System 2 oder der Produktion wählen:
    Für Systeme im Wirkbetrieb also immer [3] Produktion, für Entwicklung und Test: [1] wählen!



    Beim folgenden Dialog

    geben Sie als Paßwort "easypro" ein. Die Angaben für Vor- und Nachname bzw. Bundesland etc. sind unwichtig; am besten einfach RETURN. Auf die anschließende Frage "Ist .... richtig?" statt RETURN (= nein) bitte "j" (=ja) eingeben.

    Nach Eingabe von j und RETURN bitte Geduld! Es kann ca. eine halbe Minute oder länger dauern; dann kommt: "Der KV-Connect-Client wurde erfolgreich installiert".

Installation von KV-Connect (Anleitung für Anwender)

Siehe: Einrichtung des KV-Connect Clients für einen User

Ausgeliefert wird eine bereits teilweise vorinstallierte Version von KV-Connect als ZIP-Datei (ca. 70 MB). Der Download-Link KV-Connect.zip stellt — nach vorheriger Verabredung! — die Datei KV-Connect.zip in aktueller Version zur Verfügung. (Ggf. müssen Sie beim Download Warnmeldungen des Browsers oder des Antivirus-Programms überstimmen.)

KV-Connect.zip wird nach c:\dialog_m\ extrahiert (ergibt dann c:\dialog_m\KV-CONNECT). Nach dem Extrahieren ist von der Anleitung unter [NUR INTERN:] Installation der aktuellen Distributionsversion von KV-Connect nur noch Punkt 3 (geforderte Java-Version) und Punkt 4 (Java-Pfad) aufzuführen bzw. zu überprüfen; der Rest wurde bereits erledigt.

KV-Connect Zertifikaterstellung

Diese Anmeldung wird nur ein einziges Mal ausgeführt. Mit ihr wird Ihr Account, der später für die 1-Click-Abrechnung gilt, eingetragen, und das zugehörige Zertifikat erstellt.

Die Anmeldung geschieht in EASYPRO via System -> KV-Connect -> Zertifikat erstellen.



Zuerst erscheint dabei eine Warn-Meldung, daß der Verbindung nicht vertraut wird. Hier muß man der Fortsetzung ausdrücklich zustimmen.

Ggf ist noch eine Sicherheits-Ausnahmeregel für die Adresse https://localhost:9443/kvconnect hinzuzufügen.

Beim Browser Firefox können die Meldungen etwa so aussehen:




Wenn wir das endlich hinter uns gebracht haben, erscheint das Anmeldefenster von KV-Connect:

Bei der erstmaligen Anmeldung wird der von Ihrer KV mitgeteilte Benutzername und das von Ihrer KV mitgeteilte Paßwort eingegeben.

Danach werden Sie aufgefordert, das Paßwort zu ändern:

Außerdem muß ein neues Zertifikat mit einer anzugebenden PIN angefordert werden. Die PIN muß aus mindestens 6 Ziffern bestehen (keine Buchstaben). [Siehe auch interne Info POP3/SMTP-Paßwort.] Dieses Zertifikat wird lokal auf dem Rechner gespeichert:

Nach erfolgreicher Anmeldung befindet sich im Ordner c:\dialog_m\kv-connect\users ein nach dem Anmeldungsnamen benannter Subordner, in dem sich wiederum die für die Kommunikation benötigte Schlüsseldatei mailkeystore.jks befindet. Die entsprechende Information erscheint auf dem Bildschirm:

Notieren Sie unbedingt die drei Angaben (Name, Paßwort und PIN). Geben Sie diese dann in EASYPRO in den Vorgaben/Programm unter Schnittstellen in Rubrik "1-Click-Modul" ein:

Ablauf des Zertifikats

Das Zertifikat ist 2 Jahre gültig. Ist die Gültigkeitsdauer kürzer als 151 Tage, erscheint in EASYPRO im Menue "Kassenabrechnung" ein Warnhinweis, daß das Zertifikat erneuert werden muß:

Export und Import des Zertifikats

Export und Import des Zertifikats geschieht in EASYPRO via System -> KV-Connect -> Zertifikat exportieren (bzw. importieren). Verwendet wird ein Memory-Stick bzw. ähnlicher beschreibbarer Datenspeicher, dessen Laufwerksbuchstabe bekannt sein muß.

[Interna / Tests / Fehlermeldungen]

Test auf Bestehen einer gültigen KV-Safenet-Verbindung

Das KV-Safenet kann, wenn der SafeNet-Router richtig angeschlossen ist, am Internet-Browser des PCs mit einer Adresse (URL) aufgerufen werden.

Beispiel: Online-Portal der KV Saarland = (Link veraltet).

Eine weitere Testadresse: https://kvc-1.kvtg.kbv.de:8443/kvconnect/rest/server/version

POP3/SMTP-Paßwort

Ergibt sich aus 2 Bytes PIN-Länge, n Bytes PIN (nur Zahlen, l>=6) und m Bytes Paßwort (alphanumerisch), z.B. 06123456ABCDEF123

Log-Dateien

Siehe Log-Dateien im Unterordner KV-Connect\log\. Wichtig ist darin insbesondere kvconnect.log. Die Log-Meldungen werden stets hinter die bereits bestehenden Einträge angehängt; man achte auf die Uhrzeit-Eintragungen!

Zu beachten sind Zeilen mit Eintrag "[ERROR]"; diese geben den Fehlergrund an.

Beachten:

Startseite
Copyright © 2019 Reschke Kommunikation | Impressum | Datenschutz